Logo

Warum Reisen einfach nur glücklich machen

Claudia Gabor in Rhodos Stadt

Reise – Magische Orte schaffen die schönsten Inspirationen

Ach, du schöne Ferne! Mögt ihr lieber Nah – oder Fernreisen? Super exotisch oder doch etwas bodenständiger? Zelten unter freiem Himmel oder entspannt auf der Liege am Hotelpool chillen? Ein kurzer City Trip mit Aktion vielleicht? Jetzt nicht! Sonne, Mond & Sterne? Oder lieber die Berge? Mein Plädoyer: Hauptsache ans Meer und viel Sonnenschein, gute Laune und jede Menge Inspirationsmöglichkeiten! Bei 36 Grad im Schatten chille ich persönlich lieber am Meer, tauche ins kühle Nass und lasse das süße Nichtstun auf mich wirken. Ein kleiner Ausflug darf natürlich nicht fehlen! Schließlich möchte ich doch hautnah die Lebensfreude der schönen Ferne genießen und ein kleines Stück davon kosten. Ihr auch? Das Schöne kann so nah sein – wie hier auf Rhodos…

Claudia Gabor auf Rhodos

Rhodos – kristallklares Meer & kleine Beauty Schätze

Meinen Sommerurlaub habe ich im Juni zur puren Erholung auf Rhodos verbracht. Griechenland ist einfach wahnsinnig toll! Super schöne Küstenstrände, grober Kies und kristallklares Wasser. Manche Plätze wirken so paradiesisch als sei man an einem geheimen Ort, der noch kaum touristisch erschlossen wurde. Die Sonnenschirme sind meist aus Stroh, alles sehr ursprünglich gehalten, wenig Schickimicki, dafür ganz viel Natürlichkeit. Die kleinen Gassen auf Rhodos & Lindos, durch die ich dieses Jahr geschlendert bin, sind so charmant und einzigartig wie in Italien. Viel Grün, tolle Pflanzen, verwinkelte Gassen mit kleinen Straßencafés und Märkten mit den Landes typischen  Kleinigkeiten für Beauty & Genuss. Ich kaufe mir hier gerne diese mega tollen kleinen Schwämme aus 100 % Naturmaterialien für meine tägliche Beauty Routine. Man kann sich damit ganz easy abschminken. Nass machen, Waschgel auftragen, sanft über die Haut streichen. Mein Beauty Tipp! Auch die Seifen aus Aloe Vera oder mit Olivenextrakt sind ein echtes Highlight. Die nehme ich mir auch sehr gerne für zu Hause mit. Und das allerleckerste Olivenöl findet man natürlich auch in Griechenland. Köstlich! Ich war etwas weiter weg vom Altstadttrubel auf Rhodos. In der Altstadt ist auch der Strand nicht so schön, hier muss man einfach nur die Schönheit der antiken Architektur bestaunen und sich von den kleinen Märkten und Cafés verwöhnen lassen. Und – mal das Ohr an eine Muschel halten. Voll schön! Pures Meeresrauschen schenkt Freude für die Sinne. I like!

Claudia Gabor in Rhodos Stadt

Im Reisefieber  – Jippi, ab heute lebe ich entspannter

Zu verreisen, sei das Budget auch noch so klein, ist elementar für eine richtig gute Erholung. Abschalten vom Alltag, alte Gedanken loslassen und sich selbst Raum für etwas Neues schenken. Das nimmt man sich häufig vor aber es auch zu verwirklichen ist gar nicht so leicht. Stimmt’s?  Im Urlaub kann ich glücklicherweise ab dem Moment abschalten, wo meine Füße den Sand berühren und ich das Blau des Meeres auf mich wirken lasse. Die Zeit scheint ein klein wenig langsamer zu verstreichen und das eigene Leben strahlt viel heller und positiver. Das liegt an der Entspannung, dem Abschalten, den neuen Eindrücken und Inspirationen. Gönnt euch ruhig mal diese einzigartige Langsamkeit. Nichts tun außer auf sich selbst konzentrieren. Keine Arbeit, kein Sport. Alles kann, nichts muss. Treiben lassen und genießen. Das Leben ist so wunderbar und voller Schätze, die es zu entdecken lohnt. Ich reise am liebsten zu zweit un teile meine neuen Eindrücke und WOW Momente, kann aber auch wunderbar alleine Zeit am Meer verbringen, um frei durchzuatmen. Auf Rhodos war ich mit meiner Mum, wir sind ein super Team und haben Sonne, Strand & Meer an unserem traumhaften Küstenabschnitt genossen, der fernab von jeglichem Tamtam war. Kleine Ausflüge habe ich aber alleine unternommen und bin treppauf treppab durch die kleinen engen Gassen auf Lindos geschlendert. Der Ort ist ganz nah und ab Rhodos oder einem nahe gelegenen Ort via Bootstour zu erreichen. Kleine Boottouren finde ich großartig da man einen traumhaften Blick auf die Küstenlandschaft erhaschen kann und etwas Zeit in der Stadt hat bevor es zurück an den Strand zum Hotel geht. Ich hatte meine Kamera nicht immer dabei, daher seht ihr hier nur einen kleinen Eindruck. Wer die griechisch römische Architektur liebt, kommt hier auf seine Kosten. Kleine Schätze gibt es in der Altstadt auf jeden Fall zu bestaunen. Und gut essen kann man hier auch. Fantastisches Griechenland, ich komme wieder und werde deine Inseln und Schönheiten mit viel Neugier entdecken. Bis ganz bald! Euch allen wünsche ich einen tollen Sommer mit vielen einzigartigen Eindrücken dieser wunderbaren Welt. 🙂

 

Leave A Comment

Related Posts