Logo

#ootd – Sommerkleid im Hippy Style von REVEL

Claudia Gabor im weißen Sommerkleid von Revel-fashion

 

Komm, wir verbringen den Tag auf dem Land! Genießen die Freiheit, das Leben und das süße Sein. Auf dem Land ist alles schöner. Der Himmel ist blauer, die Luft klarer und die Freiheit grenzenlos. Endlich Sommer! Und ich fühle mich wunderbar, tanzend in der Sonne, blinzelnd den Strahlen hinterher zu jagen. Aufatmen. Einatmen. In die Wiese fallen lassen. Hatschi! Na gut, etwas Allergie ist auch dabei. Stadtkind bleibt Stadtkind, das kann ich nicht leugnen. Das Alte Land erinnert mich an Kindheitstage, Kaffee und Kuchen mit den Großeltern, Kirschen pflücken, im Raps abtauchen, Gänseblümchen pflücken und im Gras hüpfen. Das stimmt mich glücklich. Noch heute. Ich hatte es fast vergessen! Als Hamburger Mädchen ist das Alte Land ganz nah. Heute besuche ich meine Freundin, natürlich sind wir zum Fotografieren verabredet. In den gelben Rapsfeldern. Die haben wir gerade eben noch so erwischt, der Wind hat das meiste schon weggepustet. Aber das macht mir nichts. Ich habe mich lange nicht mehr so entspannt und glücklich gefühlt wie heute, ganz beschwingt von dieser Schönheit der Natur. Landluft ist einfach was Tolles!

 

Sommer im Haar, die Kleider Saison ist eröffnet

Dieses zauberhafte Sommerkleid von REVEL habe ich ganz neu geshoppt. Es zählt seit heute zu meinen liebsten Urlaubskleidern. Luftig leicht und im frechen Hippielook. Für heute ist es perfekt, es wirkt so zart, fast unschuldig. Das ist immer gut. Auch wenn man als Großstadtmädchen eigentlich nie wirklich unschuldig ist. Der Löwe im Schafspelz 🙂 Für heiße Tage liebe ich solche Outfits. Warum? Einfach eine coole XL Jeansjacke oder auch eine Lederjacke darüber ziehen – fertig! Die Espadrilles durch Velourslederstiefeletten eintauschen und schon ist das Hamburger Großstadtmädchen wieder klar erkennbar. In solch transparent anmutenden weißen Kleidern hüpft es sich an der Elbe ebenso gut wie auf der Wiese und man sieht immer schön darin aus. Natural Beauty. Einzige Voraussetzung: nackte Beine. Unter solchen Materialien passen auf gar keinen Fall Strumpfhosen, seien sie noch so dünn. Das geht gar nicht. Lieber mit einem dicken Strickpulli aufwarten, der wärmt auch von Kopf bis Fuß. Nordlichter wie ich kennen das mit dem plötzlich auffrischendem Wind und sind meist gewappnet! Hier zeige ich euch den Stil aber ganz pure.

 

Shop The Look via REVEL Fashion

Ihr findet den Look genauso toll wie ich und wollt ihn nachshoppen? Kein Problem! Das Kleid findet ihr über www.revel-fashion.de

Ich finde es als City Kleid ebenso schön wie für Landausflüge wie heute. Es flattert einem so herrlich um die Beine & das Material ist super angenehm zu tragen. Die langen Kordeln habe ich mir einfach um den Hals geschwungen – das finde ich cooler als sie zu binden, wie es eigentlich vorgesehen ist. Mega schön sind die Details wie die Lochstickerei im ewig angesagten Hippy Style. Und – es ist nicht zu transparent! Das finde ich bei weißen Kleidern (und noch mehr bei Hosen!) das wichtigste Kriterium. Merke: nur ganz leichte Transparenz wirkt feminin.

Style Tipp: Accessoires wie Silberarmreifen und bunte feine Errungenschaften vom letzten Strandurlaub dazu mixen. Oder natürlich Federn. Diesen Ohrring habe ich in Madrid erblickt und mir sofort geschnappt. Eigentlich trage ich keine Ohrringe aber hierzu sieht’s einfach toll aus. Er schwingt so schön im Wind.

Habt alle einen unbeschreiblich schönen Sommer!

 

Leave A Comment

Related Posts