Logo

FEEL good! Die coolsten Fitness Apps mit Powergarantie

Go for it Baby! Hüpf vom Sofa, rolle deine Yogamatte aus und leg los! Jetzt. Heute. Starte voller Power mit einer Fitness App!

Keine Ausreden mehr. Es regnet. Mach ich morgen. Och, nächste Woche kann ich ja auch anfangen. Heute ist es zu spät, morgen zu früh am Morgen. Zu müde. Zu satt. Zu hungrig. Der Hund muss raus, die Katze miaut. Aha! Iss klar, jeder kennt das mit den Ausreden. Und man ist sich um keine verlegen. Nu aber Schluss! Der Frühling steht vor der Tür und damit der innige Wunsch, sich auch wieder fitter und schlanker zu fühlen. Mir geht es zumindest so. Natürlich habe auch ich eine Zeit, in der ich mal nicht so extrem Sport mache. Januar & Februar zum Beispiel. da war ich immer wieder erkältet und habe mich einfach mal etwas mehr ausgeruht. Aber ich bin seit 4 Jahren so sehr mit meinem Powerprogramm verwachsen, dass ich ohne Sport gar nicht auskomme. Nun wollte ich mal etwas Neues ausprobieren und trainiere seit circa 6 Monaten zusätzlich mit der Fitness App Nike+ Training. Ich liebe diese App!

Fitnessapps im Test mit Nike und Freeletics

Was ist das Tolle an einer Fitness App & wie funktioniert das eigentlich???

Spielend leicht Mädels! Okay, ich gebe zu, eine App funktioniert glaub ich am Besten, wenn man schon ein gewisses Maß an Fitness, Kondition und auch Körpergefühl besitzt. Einfach, weil man sich selbst motivieren muss, alleine mit dieser Art von Training durchzustarten. Aber es lohnt sich! Man hat unendlich viele Möglichkeiten an Trainingsprogrammen, fast schon individualisiert wie bei einem Personal Coach! Das finde ich großartig. Ich trainiere ja 2x die Woche im Boxstudio. Aber da ich Lust hatte, mal etwas Neues zu probieren – zusätzlich zu meinem Training, habe ich mal ein paar der Fitness Apps unter die Lupe genommen und ausprobiert. Bei Nike+ Training bin ich sofort kleben geblieben. Ich liebe die Marke Nike. Und – im Gegensatz zu vielen anderen Fitness Apps wie Freeletics zum Beispiel, ist diese absolut kostenlos!

 

Power auf Knopfdruck. Press play & JUST DO IT!

 

Wenn man mit der App startet, kann man zwischen einzelnen Programmen auswählen. Kraft, Ausdauer, Core Training? Schnelles, effektives 15 Minuten Training oder gleich mit 45 Minuten durchstarten? Anfänger oder Fortgeschritten? Ganz wie man möchte! Man ist im Nu angemeldet und beantwortet nur ein paar kurze Fragen, um das eigene Fitness Level zu bestimmen und das persönliche Ziel zu ermitteln. Ich habe mich jetzt ein paar Male in Folge für ein 6 Wochen Programm entschieden. Pro Woche habe ich 2-3 Trainingseinheiten, die auf mein Ziel  „Kraft, Ausdauer & Kondition fördern“ ausgerichtet sind und meist 45 Minuten beanspruchen. Ich versuche wirklich, jedes Training in Anspruch zu nehmen und nichts ausfallen zu lassen. Habe ich mal keine Zeit an dem vorgesehenen Tag, mache ich das Training eben an einem anderen Tag der jeweiligen Woche. Und ich kann euch sagen – die Workouts machen mich fertig! Sie fordern 100 Prozent Ausdauer von mir. Meistens.

Am Sonntag stand nur ein kleines Training auf dem Plan – Benchmark von 6 Minuten. Ich habe 10 gebraucht und war fix und fertig. Aber stolz wie Oskar! 20 Liegestütz, 20 Burpees, 20 Squat Jumps. Ohne Pause die Reihenfolge wiederholen. Von 20 Einheiten auf 15, auf 10 und auf 5. Puh! Da muss ich noch mal ordentlich Gas geben bis auch ich auf die 6 Minuten komme. Aber egal. Es war nicht zeitaufwendig und hat mir super viel Spaß gebracht. Nach Sport fühlt man sich einfach großartig. Ihr auch?

 

Keine Angst. Fang an. Step by Step ist der Coach praktisch dabei.

In der Welt von Apps, Instagram und Virtualität, zählt auch bei der Nike App die Animation. Man wird ganz easy durch jede Übung geführt. Ist man sich nicht so ganz sicher, was die Ausführung betrifft, schaut man dem virtuellen Trainer einfach noch mal auf den durchtrainierten Body – und weiter geht’s. Nix, was man nicht selbst hinbekommt. Das Tolle ist ja – dein Equipment ist dein Körper! Nur ganz selten habe ich auch Übungen mit Hanteln ausgewählt. Am liebsten trainiere ich einfach nur mit meinem Körpergewicht ohne zusätzliches Equipment. Denn das kostet ja auch wieder Geld oder nimmt eventuell zu viel Platz zu Hause ein. Das stört mich, sobald es sich um größere Anschaffungen handelt – wie eine Plyo Box zum Beispiel.

Ich besitze eine Yogamatte, leichte Hanteln und auf meinem To Do Zettel steht noch ein Medizinball. Das reicht aus. Matte ausrollen. Und GO! Meine Auswahl ist für Fortgeschrittene mit mittlerem bis hohem Level. Aber ich habe auch zwischendurch mal gestöbert und mich dann spontan für ein 15 Minuten Programm entschieden wie Yoga für Läufer. Klang interessant. War es auch! Wiederholungsverdächtig.

Welche Fitness App ich noch ganz toll finde – die Nutrition App von Freeletics. Hier findet man super Inspirationen, was neue leichte Rezepte angeht, die zum Sport Lifestyle passen. Damit beschäftige ich mich aber noch mal intensiver in der nächsten Zeit. Bis zu einem gewissen Level kann man mit dieser App auf jeden Fall ebenfalls absolut kostenlos tolle Informationen erhalten, Rezepte nachkochen und man bekommt schnell Lust auf mehr. Das Mehr ist hier dann mit einem kleinen monatlichen Beitrag verbunden. Ich überlege, auch das mal auszuprobieren. Mann kann sich ein 3 Monatsabo kaufen und erhält einen ganz individuellen Trainingsplan inklusive Ernährung. Sehr cool! Meine Neugier ist auf jeden Fall geweckt. Natürlich werde ich euch teilhaben lassen. Ich brauche ja tolles Futter für meine neue Blog Reihe „Feel good„.

 

Also meine Beauties & Sportfreaks, viel Spaß beim fit appen.

 

Leave A Comment

Related Posts