Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/513304_20144/webseiten/blog/wp-includes/post-template.php on line 317
Logo

Die neue Dynamik – Zwischen Relax & Powermodus

Seid ihr auch schon im Sportmodus? Oder müsst ihr euren inneren müden Tiger noch anbrüllen bis er ins Rennen kommt? Ich finde ja gerade jetzt, wo der Frühling hallo ruft und das Wetter im milden April seine gute Laune zeigt, der perfekte Moment ist, mit Sport anzufangen oder aber sein Sportprogramm auf ein Outdoor Training zu erweitern. Ich persönlich sehne mich nach frischer Luft neben dem Training im Studio. Ob Sonne oder Regen, man kann immer etwas finden, was sich für ein softes wie intensives Training eignet und Spaß bringt! Bei dem tollen Wetter wie hier, Kälte & erster Sonnenschein, hab ich mir einfach mal etwas Equipment geschnappt und los geht’s! Die Abwechslung zwischen Krafttraining und etwas Ausdauer ist genau, was ich mag. Intervalltraining nach eigenem Gusto modifiziert. Wenn man regelmäßig Sport treibt – sei es im Fitnessstudio, beim Joggen oder mit Sport Apps, eignet sich alles zur Inspiration, die Einheiten individuell zu gestalten, neu zusammen zu setzen oder Teile daraus für ein eigenes Training zu nutzen. Warum nur im Studio trainieren, wo die Luft so irre stickig ist? Schnapp dir dein Equipment, welches du magst und trainiere draußen. Im Park, an der Alster, auf dem Spielplatz um die Ecke. Ganz egal. Muss ja kein Sonntag sein, wo alle Plätze überfüllt sind. Da hab ich auch kein Bock drauf, angestarrt zu werden. Aber an meinen freien Tagen mitten in der Woche, wenn alle fleißig arbeitet, mache ich mich auf die sportliche Suche nach tollen Trainingsplätzen. Wie hier an der Skate Rampe an der Kellinghusenstraße. (Shooting gerecht ausgesucht, das geb ich mal zu 🙂 )

 

 

 

Push the Button – POWER

Wichtig ist natürlich, sich gut aufzuwärmen. Wie beim Boxtraining (oder die Fußballer) laufe ich zum Start gern ein paar Minuten auf der Stelle. Leicht anfangen und dann etwas steigern und schnelle Sprints hinlegen. So kommt man vom Relaxt in den Powermodus und wird schön warm. Wenn keiner auf der Skate Rampe ist, kann man auch ne Runde laufen. Hier geht’s schön auf und ab und es bringt Spaß, diese kleine Runde zu laufen, Treppenstufen können easy eingebaut werden und man kann perfekt kurze Sprints hinlegen. Ist mal etwas Neues!

 

Claudia Gabor beim Outdoor Fitnesstraining in Nike, Revel, Jil Sander, Oysho

 

Halo Outdoor Training mit leichten Kurzhanteln

Das Halo Kurzhantel Training habe ich aus meiner Nike Trainings-App. Es lockert die Schultern und man trainiert Arme wie Schultern. Ich verwende nur leichte Gewichte, 2 oder 3 Kilo. Mein Fokus liegt immer auf Definition.  Im Uhrzeigersinn die Hanteln nach vorne und dann wieder nach hinten kreisen. Das lockert auch die Handgelenke. Da ich hier nur meine 1 Kilo Hanteln dabei habe, verwende ich sie zusammen.

 

 

Intensives Stretching mit leichten Fitnessbändern

Sie sind bunt. Sie sind effektiv. Sie bringen super viel Spaß! Diese Fitnessbänder habe ich mir vor ner Ewigkeit gekauft und erst jetzt verwende ich sie. Einfach, weil sie beim Training Spaß bringen und ich nach neuem Equipment gesucht habe. Man kann sie für die Beine oder die Arme verwenden. Meine habe ich bei Tchibo gekauft. Eine kleine Anleitung „how to use“ ist natürlich dabei für alle mit nem Fragezeichen im Gesicht. Wenn man sie ordentlich in die Länge zieht, ergibt sich ganz von alleine ein Zuggewicht, welches man in den Armen spürt. Einfach so halten, dass ihr es noch ordentlich nach außen ziehen könnt. Mit Kraft natürlich! Ninja Power! Das zahlt sich aus, mit hübschen Armen. Sieht gleich viel schöner aus, wenn man im Sommer seine Tops & Kleider ausführt.

 

Training mit Fitnessband

 

 

Knackpo & straffe Beine durch explosive Kicks

Bist du schön aufgewärmt? Dann gib noch mal Gas. Ich finde tiefe Squats toll. Super effektiv und ein Garant für einen knackigen Po und straffe Beine! das sieht immer etwas merkwürdig aus, aber ist doch egal. Wer Sport treibt, ist doch cool! Auch draußen. Lass die Leute glotzen – sollen sich ruhig was abgucken. Den Mix aus Squats und Kicks habe ich aus meinem Kickboxtraining. Einfach immer hübsch tief in die Hocke gehen und nach dem Aufstehen abwechselnd links und dann rechts in die Höhe kicken. Das kann man auch variieren und seitlich kicken. Aber bitte aufwärmen! Ich habe mir schon mal was gezerrt – war gar nicht schön!

 

 

Endspurt mit Ausfallschritten & Stretching

 

Ausfallschritte sind genauso effektiv wie Squats. Ich baue sie in fast jedes Training ein. Danach spüre ich meine Beine und meinen Po -total cool! Wer das zum ersten Mal macht, der wird auf jeden Fall Muskelkater bekommen. Aber das ist doch ein toller Trainingseffekt für Starter! Ich spüre nach jedem Training meinen Körper, Muskelkater bekomme ich aber eigentlich gar nicht mehr. Ich spüre eher, dass manche Übungen einfach intensiver in die Tiefe gehen. Letzten Sonntag habe ich zum Beispiel einen Kurs bei Hans Yoga gebucht  – Martial Arts Yoga mit explosiven Einheiten aus dem Kampfsport Das war mega! Und ich habe meinen ganzen Körper am nächsten Tag sehr intensiv gespürt. Müde und glücklich fühle ich mich nach einem Training. Fühlt sich toll an! Nach intensiven Einheiten ist ein Stretching umso wichtiger. Manchmal fehlt die Zeit dafür nach dem Training im Studio, aber privat baue ich das immer ein nach meinem Workout oder auch nach dem Joggen. Das entspannt mich – und meinen Körper natürlich.

 

 

Sport gehört zu meinem Leben. Fitness ist ein richtig tolles und spannendes Thema für mich geworden. Ich bin immer neugierig, was es Neues gibt und freue mich darauf, das eine oder andere mit euch zu teilen. Auf meiner Rubrik I love Sport // FEEL good.

 

Mehr Spaß am Sport mit einem coolen Outfit

Claudia Gabor im Sportoutfit von REVEL, OYSHO und NIKE

Ganz gleich, ob man noch dabei ist, seinen müden Löwen zum Sprung zu überzeugen, oder sich jeden Tag erneut heraus fordert – Sport bringt mit ner tollen Klamotte gleich viel mehr Spaß! Als Starter empfehle ich ganz besonders, ein neues Outfit zu kaufen, in dem man sich wohl fühlt. Das ist ein toller Motivationsfaktor!

Mein LOOK:

Weiße Jacke REVEL (www.revel-shop.de) // Schwarze Jacke mit Kapuze JIL SANDER // Tanktop NIKE // Trainingshose OYSHO // Laufschuhe NIKE // Fitnessbänder TCHIBO // Hanteln ROYAL BEAUTY

Leave A Comment

* Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Related Posts